5 Gründe warum das betteln um Likes auch 2020 nicht aufhört.

katarina-league-of-legends-edencraf-about

Aus dem Nähkästchen

5 gründe warum das betteln um Likes auch 2020 nicht aufhört.

Auf Conventions, bei Treffen, in gemütlichen Runden - ein Thema kommt häufig auf: Instagram und Facebook Follower. Likes sind doch nicht wichtig. Das betteln um likes nervt... Ich möchte das mal aus der Sicht von jemanden veröffentlichen, der gebucht wird und damit oft konfrontriert wird.
Ja, an sich macht es jeder nur für sich und liebt es, weil es Spaß macht. Von dem ganzen schöngerede mal abgesehen, bedeutet es für Cosplayer die gebucht werden tatsächlich mehr. Es geht dabei nicht immer nur um Fame. Es hängen sehr oft Vertragskonditionen davon ab.

Dabei geht es nicht nur um die Höhe der Garge. "Liebe Eden, deine Kostüme gefallen uns sehr. Wir würden dich gerne als Gast bei uns begrüßen und wissen deine professionelle Arbeit zu schätzen."  Die Freude bei solchen E-Mails ist natürlich immer groß. Weitere Gesprächsverläufe sind dann oft:

  • "Da du zu wenig Likes hast, können wir dir keine Vergütung anbieten"
  • "Leider bieten wir erst ein Hotel bei 100.000 Follower an."
  • "Für deine Anreisekosten musst du selber aufkommen, aber du investiert da in deine Zukunft"
  • "Wir finden schon jemanden der umsonst arbeitet."
  • "Deine Kostüme gefallen uns sehr, deine Qualität ist herovorragend und wir möchten, dass du einen Workshop hälst! Aber da du nicht bekannt genug bist, siehe eine Likes, können wir dir keineVergütung anbieten"
  • etc. ... Es gibt noch wesentlich mehr Aussage, aber im Endeffekt geht es immer um Likes.

Jetzt gibt es natürlich auch die die sagen "Es ist dein Hobby, dafür solltest du nichts bekommen!" Ja und nein. Es gibt Grenzen, bei denen es in Arbeit ausartet. Vorallem wenn extra Kostüme, Workshops, lange Anfahrt etc verlangt werden.
Was einige schon lange wissen, hat Veranstalter und Orga-Teams anscheinend noch nicht erreicht. Likes sind keine sichere KPI für die Anzeige der Community und sie zeigen dir auch nicht an, ob es überhaupt eine Zielgruppe ist, die man vor Ort haben möchte.
Schnell sind die ersten 50k für ein paar Euro gekauft. Klar die halten nicht lange, sind aber auch schnell wieder nachgekauft. Vor vier bis fünf Jahren war es noch einfacher. Ein User kostete 1 Cent. Was?! Ja aber, was viele nicht wussten, der beliebte "Push" Button hatte Voreinstellungen und war auf Länder wie Indien, Brasilien und Mexico eingestellt. Nagut, einigen war es schon klar und sie haben es auch gezielt eingesetzt. Aber kann man es den Usern verübeln? Du brauchst dir nur für ein paar Euro Likes kaufen und bekommst umsonst Flüge, Hotel, Gage etc und das International! Nichts anderes machen viele Influencer.

Wenn wir noch weiter zurück gehen, sehen wir noch was anderes. Die alten Algorythmen, bei Google und Facebook waren noch ganz anders. Man hatte mehr Durchblick und Einsicht. Ein Post mit 800 Followern konnte eine Reichweite von 40K erreichen. Waren das noch Zeiten!
Heutzutage geht das nicht mehr. Ohne viel Geld und Vitamin B läuft bei Facebook leider nichts mehr und Insta macht es uns auch nicht leichter. Ihr dürft natürlich gerne was anderes behaupten. 6 Jahre Online Marketing Management unter anderen in Agenturen hat mir leider das Gegenteil bewiesen.

Zurück zum Thema. Ich sehe das Problem mit den 'Likes" bei den Zuständigen der Con-Orga. Es ist egal wie echt das Profil ist, solange man die Ausgaben rechtfertigen kann. Das habe ich im Berufsleben leider schon oft mitbekommen.

Klar ich hätte auch gerne mehr in meiner Community. Allein um mehr Beteiligung an Diskussionen zu haben, die weniger Einseitig sind. Der Austausch ist einfach besser und vielfältiger. Aber kaufen? Ich schmeiß doch nicht mein Geld in tote Profile, nur damit ein paar Orga Leute denken meine Kostüme wären dadurch plötzlich besser und ich hätte ein Hotel verdient.

Bei Buchungen sag ich klar: Schaut euch meine Kostüme an. Gefallen sie euch? Reicht euch die vielfalt und die Qualität? Dann bin ich gerne dabei!

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse mir doch einen "Like" auf meinen Social Media Kanälen 😀